web analytics

Über uns

Wir sind Dr. Kate­rina Dounavi und Silke Johnson

Ich bin Silke Johnson

Inhaberin und Geschäftsführerin des Melody Learning Centers

Ich helfe Kindern mit Autismus neue Fähig­keiten zu erlernen und die wunder­schöne Melodie des Lebens zu erkennen. Ich liebe meinen Beruf. Und ich liebe es, die posi­tive Entwick­lung beob­achten zu dürfen, die Kinder und deren Fami­lien mit meiner Hilfe machen. Unter­stützt werde ich von meiner wunder­vollen Kollegin Kate­rina Dounavi. Sie ist meine treue Super­vi­sorin und mein Fels in der Bran­dung.

Gerne stehe ich Ihnen mit meinem Fach­wissen, meiner Fähig­keit Funk­tionen von Verhalten heraus­zu­finden und konkrete Lösungs­an­sätze zu finden und mit meiner struk­tu­rierten, aber liebe­vollen Art zur Seite. Melden Sie sich gerne bei mir. Ich freue mich über Ihr Inter­esse.

Die Philosophie meines Melody Learning Centers

Personen mit Autismus und ihre Fami­lien stehen jeden Tag vor großen Heraus­for­de­rungen. Sie dabei zu unter­stützen, Stabi­lität im Alltag zu finden und ihnen Tech­niken an die Hand zu geben, um Krisen­si­tua­tionen zu meis­tern und Herzens­ver­bin­dungen zu knüpfen, bedeutet mir sehr viel. Mit meinem Melody Lear­ning Center biete ich ein einzig­ar­tiges Lern­um­feld für Kinder mit spezi­ellen Bedürf­nissen.

Meine berufliche Laufbahn

Meine beruf­liche Lauf­bahn begann 1994 als Kran­ken­schwester in einer verhal­tens­me­di­zi­nisch-verhal­tens­the­ra­peu­ti­schen Fach­klinik.

Und nur vier Jahre später begann ich meine Ausbil­dung in ABA (Applied Beha­vior Analysis) in Los Angeles. Nach einigen Jahren als ABA Consul­tant in verschie­denen Insti­tuten hatte ich die wunder­volle Gele­gen­heit an den Work­shops von Dr. Vincent Carbone, BCBA-D, teil­zu­nehmen. Das war eine Erfah­rung, die mich in meiner Einstel­lung, Heran­ge­hens­weise und Methodik bis heute stärkt. Und ich wusste nach dieser Zeit: Ja, das ist meine Beru­fung. Ich möchte mit Kindern mit Autismus arbeiten.

2004 kam ich zurück nach Deutsch­land und widmete mich in einer drei­mo­na­tigen, inten­siven Trai­nings­zeit als ABA-Consul­tant. Und direkt danach arbeitet ich als ABA/VB Consul­tant für das Institut Knospe-ABA unter der Leitung und Super­vi­sion von Robert Schramm (MA, BCBA).

Und irgend­wann hatte ich den Mut, mich mit dem Melody Lear­ning Center selb­ständig zu machen. Deutsch­land­weit und in der Schweiz betreue ich Fami­lien mit Kindern mit Autismus. Und ich werde nicht müde, mich immer weiter fort­zu­bilden und mit diesem span­nenden Themen­be­reich immer tiefer ausein­an­der­zu­setzen.

Ich arbeite als RBT (Regis­tered Beha­vior Tech­ni­cian) mit Regis­trier­nummer RBT-15–04887, BACB (Board) unter der Super­vi­sion von Dr. Kate­rina Dounavi, BACB-D.

Falls Sie noch mehr über meinen beruf­li­chen Werde­gang und meine zahl­rei­chen Weiter­bil­dungen erfahren möchten, werden Sie hier fündig.

So funktioniert eine Zusammenarbeit mit mir

Zunächst findet in der Regel eine Erst­be­ra­tung bei den Eltern in deren Haus vor Ort statt. Dort kann ich mir ein gutes Bild der momen­tanen Situa­tion machen. Diese Erst­be­ra­tung erstreckt sich gewöhn­lich über drei Tage. Nach dem ersten Kennen­lernen des Kindes erstelle ich ein indi­vi­du­elles Verhal­tens- und Lern­pro­gramm für das Kind.

Mein Haupt­fokus liegt vor allem darauf, die Verbin­dung von Eltern (Bezugs­per­sonen) und Kind, sowie die Verbin­dung von Kind zu Geschwis­tern und Gleich­alt­rigen aufzu­bauen und zu stärken. Ich kreiere durch Moti­va­tion und Verstär­kung einen Weg, den Alltag mit all seinen unter­schied­li­chen Heraus­for­de­rungen mit mehr Leich­tig­keit und Freude zu gestalten.

Je nach Entwick­lung der Sprache konzen­triert sich das Lern­pro­gramm zu Beginn vor allem auf den Aufbau von Sprache und Kommu­ni­ka­tion. Den Eltern und allen anderen betei­ligten Personen (z. B. Erzieher*innen, Lehrer*innen, Groß­el­tern, älteren Geschwister, etc.) werden die Prin­zi­pien von ABA/VB erklärt und auch demons­triert. Es gibt viel Zeit zum Üben. Das ist sehr wichtig und hierfür steht genü­gend Zeit zur Verfü­gung.

In für gewöhn­lich monat­li­chen Folge­be­ra­tungen, die sich gewöhn­lich über ein bis zwei Tage erstre­cken, wird eine Einstu­fung der grund­le­genden Fähig­keiten erstellt. Anhand dieser Einstu­fung erstelle ich ein ausführ­li­ches, indi­vi­du­elles Lern­pro­gramm. Bei Bedarf formu­liere ich auch gern einen indi­vi­du­ellen Verhal­tens­plan. Das kann als Orien­tie­rungs­stütze sehr hilf­reich sein.

Sehr gerne können Sie mich auch zwischen Bera­tungs­ter­minen kontak­tieren – ich empfehle es sogar, dass Sie sich wöchent­lich per Telefon oder per E-Mail bei mir melden. Im Gespräch even­tuell unter­stützt durch Videos und Online Bera­tung kann ich aktuell aufkom­mende Fragen beant­worten und mögliche Schwie­rig­keiten in Ruhe mit Ihnen bespre­chen.

Kosten

Unsere Zusam­men­ar­beit und das, was Sie mir für meine Unter­stüt­zung an Zwischen­mensch­lich­keit zurück geben, ist natür­lich eigent­lich unbe­zahlbar. Dennoch muss auch ich ein Leben bestreiten und laufende Kosten bedienen. Deshalb erlaube ich mir, für meine indi­vi­duell auf Sie abge­stimmte Arbeit, folgendes Honorar anzu­setzen:

Die Erst­be­ra­tung sowie die Folge­be­ra­tungen kosten pro Tag € 450,00 zzgl. Mehr­wert­steuer.

Die Kosten pro 15 Minuten Video-, E-Mail- oder Tele­fon­be­ra­tung betragen € 11,50 zzgl. Mehr­wert­steuer.

Für Live Skype Bera­tungen betragen die Kosten € 16,00 zzgl. Mehr­wert­steuer pro 15 Minuten.

Für das Erstellen von Erwei­te­rungen und Lern­pro­grammen per E-Mail, sowie Schreiben von Berichten, entstehen Kosten in Höhe von € 55,00 zzgl. Mehr­wert­steuer pro Stunde. Für Berichte wird ein Zeit­auf­wand von 3 Stunden berechnet.

Ich gehe in die Fami­lien, die meine Hilfe brau­chen und erstelle ein indi­vi­duell abge­stimmtes Lern­pro­gramm, das ich den sich ständig ändernden Bedürf­nissen Ihres Kindes anpasse.

Mein Ziel ist es, alle Personen, die im engen Kontakt mit dem Kind stehen, zu unter­richten. Ich zeige Ihnen, wie das Umfeld des Kindes durch den Einsatz der wissen­schaft­lich erwie­senen Prin­zi­pien von ABA/VB so verän­dert werden kann, dass das Kind in der Lage ist, Entschei­dungen in Bezug auf sein Verhalten und auf das Erlernen von Fähig­keiten zu treffen.

Der Schlüssel meiner Vorge­hens­weise liegt erstens darin, die Moti­va­tion des Kindes zu entfa­chen. Und zwei­tens geht es um die Stär­kung der Bezie­hung zu dem Kind. Durch den Einsatz des Prin­zips von Verstär­kung und Moti­va­tion, sowie dem Aufbau von neuen Verhal­tens­weisen, wird die Wahr­schein­lich­keit erhöht, dass erwünschtes Verhalten in der Zukunft mehr auftritt und unan­ge­mes­sene Verhal­tens­weisen redu­ziert werden.

Ich strebe nach Akzep­tanz von Verschie­den­heit und krea­tiven Lern­va­ria­tionen für Kinder. Und natür­lich gehört bei jeder Einheit auch eine ganz ordent­liche Portion Spaß mit dazu. Denn posi­tive Bezie­hungen mit beloh­nenden Erfah­rungen sind wichtig für jedes Kind.

Das Ziel meines Melody Lear­ning Centers ist dafür zu sorgen, dass eine sichere und gesunde Entwick­lung der Kinder in einem ange­nehmen Umfeld statt­finden kann. Unsere höchste Prio­rität ist die Entwick­lung von Selbst­ach­tung, Selbst­si­cher­heit und eine Begeis­te­rung für das Lernen.

Gegründet wurde das Melody Lear­ning Center im Januar 2008 von Nikola Trajanov, in Zug in der Schweiz.

Dr. Katerina Dounavi

Katerina Dounavi ist die Senior Supervisorin des Melody Learning Centers.

Kate­rina Dounavi (PhD, BCBA-D) ist Senior Dozentin an der Queen’s Univer­sity Belfast, wo sie als Direk­torin des Master’s in Applied Beha­viour Analysis tätig ist. Sie ist auch die klini­sche Leiterin und Grün­derin von Magiko Sympan in Grie­chen­land.

Kate­rina ist eine aktive Forscherin in den Berei­chen ange­wandte Verhal­tens­ana­lyse, evidenz­ba­sierte inte­gra­tive Bildung, werte­ori­en­tiertes Berufs­trai­ning, Autismus-Spek­trum-Störungen, Tele­me­dizin, Verbal Beha­vior, Lern- und Kommu­ni­ka­ti­ons­stö­rungen, gemein­de­weite Anwen­dungen der Verhal­tens­ana­lyse und Eltern­trai­ning.

Als Wissen­schaft­lerin verfügt sie über umfang­reiche Erfah­rung in der Zusam­men­ar­beit mit Fami­lien und Fach­kräften in ganz Europa, unter anderem bei der Betreuung von häus­li­chen Programmen, der Beauf­sich­ti­gung der Inklu­sion in Schulen und unter­stützten Arbeits­be­din­gungen sowie im Leiten von ABA-Bildungs­an­bie­tern.

Weitere Informationen über Katerina

Kate­rina absol­vierte mit Ehren ihr Studium der Psycho­logie an der Kapo­dis­trian Univer­sität Athens und bekam darauf­fol­gend ihren Master­ab­schluss der Bildungs­psy­cho­logie mit Ehren und Sonder­aus­zeich­nung an der Comp­lu­tense Univer­sität Madrids. Anschlie­ßend absol­vierte sie einen Master in Verhal­tens­ana­lyse mit dem Schwer­punkt Entwick­lungs­be­hin­de­rungen und wurde als erste ABA España-Studentin vom Beha­vior Analysts Certi­fi­ca­tion Board (BACB) und als erste Board Certi­fied Beha­vior Analyst (BCBA) in Grie­chen­land zerti­fi­ziert. Anschlie­ßend und nach einem euro­päi­schen Forschungs­prak­tikum an der Queen’s Univer­sity Belfast promo­vierte Kate­rina in klini­scher Psycho­logie mit Auszeich­nung an der Comp­lu­tense Univer­sity of Madrid.

Kate­rina hat mit zahl­rei­chen Kindern, Jugend­li­chen und Erwach­senen mit Entwick­lungs­stö­rungen, geis­tiger Behin­de­rung und Lern­schwie­rig­keiten gear­beitet und sie und ihre Fami­lien unter­stützt. Sie arbei­tete in mehreren Ländern welt­weit bei der Konzep­tion von Bildungs­pro­grammen und der Beauf­sich­ti­gung der Inklu­sion in das Main­stream-Szenario sowie bei der Super­vi­sion von Fach­leuten, die eine Zerti­fi­zie­rung in der Verhal­tens­ana­lyse anstreben. Als Mitglied der Preven­tive Unit of Psycho­logy der Comp­lu­tense Univer­sity von Madrid hat sie außerdem Work­shops und Lehr­ver­an­stal­tungen für Eltern und Pädagogen an zahl­rei­chen Schulen in Madrid ange­boten.